Expedition N macht Station bei Klimakids in Schwaikheim

Riesig war es, das Expeditionsmobil, das am 4. und 5. Mai vor der Gemeindehalle in Schwaikheim Halt machte und schon neugierig von den Schülerinnen und Schülern der GHS in Schwaikheim erwartet wurde. Ein Mobil voller Technik, voller Experimente und voller Informationen auf einer Reise rund um die Themen Energie und deren nachhaltige Nutzung. Ganz im Geschmack der Klimakids, die nach einem kurzen offiziellen Begrüßungsakt auch sofort mit der Erkundung begannen. Die Einen taten dies in weißen Kitteln und grünen Handschuhen, ganz in ihre wissenschaftlichen Gruppenexperimente vertieft – die Anderen im Interview mit zwei Wissenschaftlern, die Rede und Antwort standen.

Schülerinnen und Schüler der GHS Schwaikheim experimentieren im Expeditionsmobil

Bei den Experimenten galt es, als Gruppe technische Aufgaben zu lösen. Vorgegeben waren lediglich die Materialien, das Ziel und die Zeit. Es wurde experimentiert und diskutiert, gefragt und erklärt. Die Schülerinnen und Schüler waren so in ihre Experimente vertieft, dass die Erwachsenen oftmals – vielleicht auch ungewollt – nur Beobachter blieben.  Die Klimakids diskutierten in der Gruppe, vertraten ihre Meinungen und Herangehensweisen, überzeugten sich, erklärten einander – die klaren Gruppenziele waren es, die gestellte Aufgabe zu lösen. Und sie schafften es auch – keine Frage!

Diese hier erlebten motivierenden Formen des gemeinsamen Lernens der Klimakids sind ganz im Sinne des Visible Learning. Lernen wird nicht nur sichtbar und anderen zugänglich gemacht: es wird mit den Augen der Lernenden gesehen. Und das ist ein toller Erfolg.

Ein Erfolg, der nur dank des unermüdlichen Engagements des gesamten Kollegiums, der Verwaltung  und der Schulleitung der GHS Schwaikheim möglich war. Und einer Gemeinde, die sich engagiert. Und natürlich der Stiftung Energie und Klimaschutz Baden-Württemberg und dem Mobil der Expedition N der Baden-Württemberg Stiftung. Das macht Lust auf mehr!

Im Rahmen der Klimakids macht das Expeditionsmobil demnächst Station an der Max-Eyth-Realschule Backnang.

Dr. Erhard (Mitte), Sprecher der Stiftung Energie und Klimaschutz Baden-Württemberg, und Schulleiter Herr Bischoff (re.) mit Vertretern der Gemeinde, des Schulamtes und der Expedition N bei der Eröffnung des Expeditionsmobils in Schwaikheim

Die “Klimakids” aus Schwaikheim beim Besuch des Expeditionsmobils der Expedition N

Plakat zum Besuch des Expeditionsmobils an der Klimakids-Projektschule in Schwaikheim